zurück zur Startseite der Softwaretechnik-Trends , zu Band 20 Heft 1

UniBw München

Universität der Bundeswehr München
Institut für Softwaretechnologie
AG Programmierung in speziellen Anwendungsgebieten

Prof. Dr. Uwe M. Borghoff



Arbeitsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte dieser Arbeitsgruppe lassen sich den beiden Gebieten ``Rechnergestützte Gruppenarbeit'' (engl. Computer-Supported Cooperative Work) sowie ``Wissensmanagement'' (speziell verteiltes Informationsmanagement) zuordnen.

Das Interesse an Anwendungen, die synchrone oder asynchrone Zusammenarbeit über das Internet ermöglichen, steigt seit geraumer Zeit stetig an. War zunächst im Kontext der sogenannten rechnergestützten Gruppenarbeit das Hauptaugenmerk auf Arbeitsgruppen gerichtet, die gemeinsam an einem Problem arbeiten, dabei aber möglicherweise räumlich und zeitlich verteilt sind, richtet sich nunmehr das (Forschungs-)Interesse in erster Linie auf die (Rechner-)Unterstützung von Communities, also auf Gruppen von Personen, die abermals räumlich und zeitlich verteilt sein können, aber kein gemeinsames Problem bearbeiten, sondern lediglich gemeinsame Interessen aufweisen.

Das Fehlen eines gemeinsamen Problems und damit verbunden eines gemeinsamen Ziels verhindert die Verwendung reiner Groupware-Anwendungen, die häufig nur aufgrund der Arbeitsgruppenzugehörigkeit nutzbringend eingesetzt werden können bzw. nur im Rahmen entsprechender Projekte akzeptiert werden. Der implizite Zwang, sich auf eine gemeinsame Arbeitsumgebung zu einigen, und die notwendigen Kompromisse zwischen Präferenzen der einzelnen Arbeitsgruppenmitglieder und Notwendigkeiten zum Funktionieren der Arbeitsgruppengesamtheit, können bei Communities nicht ohne weiteres aufrechterhalten werden.

Reine Groupware-Anwendungen können Communities nicht ohne weiteres ``übergestülpt'' werden. Community-Mitglieder arbeiten autonom. Hier fehlt der äußere, zielbedingte Druck und der individuelle Wille, sich solchen Zwängen zu beugen und unnötige Kompromisse zu schließen. Dennoch können Communities von einer Rechnerunterstützung profitieren. Aus diesem Grund haben sich Anfang 1999 Mitglieder zweier Münchner Universitäten (UniBWM und TUM) in der sogenannten IMC-Gruppe (Information Management for Communities) zusammengeschlossen, um den aktuellen Stand der Community-Unterstützung zu erforschen und neuartige Technologien in einschlägigen Anwendungen zu erproben.

Projekte

Veröffentlichungen

1.
Borghoff, U. M., Schlichter, J. H. Rechnergestützte Gruppenarbeit: Eine Einführung in verteilte Anwendungen. Springer-Lehrbuch. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag, 2., vollst. überarb. und erw. Aufl.1998. ISBN 3-540-62873-8

2.
Borghoff, U. M., Pareschi, R. (eds.) Information Technology for Knowledge Management. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag 1998. ISBN 3-540-63764-8

3.
Chidlovskii, B., Borghoff, U. M. Semantic Caching of Web Queries. The International Journal on Very Large Data Bases (to appear).

4.
Borghoff, U. M., Pareschi, R., Arcelli, F., Formato, F. Constraint-Based Protocols for Distributed Problem Solving. Science of Computer Programming 30, 201-225 (1998).

5.
Andreoli, J.-M., Borghoff, U. M. Virtual Answers for Query Refinement in Information Retrieval. Proc. 2nd Int'l. Conf. on the Practical Application of Constraint Technologies and Logic Programming (PACLP'2000). Blackpool, U. K.: The Practical Application Company Ltd (to appear)

6.
Glance, N., Grasso, A., Borghoff, U. M., Snowdon, D., Willamowski, J. Supporting Collaborative Information Activities in Networked Communities. In: Bullinger, H.-J., Ziegler, J. (eds.): Proc. 8th Int'l. Conf. on Human-Computer Interaction (HCI'99), Vol. 2. Mahwah, NJ: Laurence Erlbaum Associates, Inc., 422-426

7.
Chidlovskii, B., Borghoff, U. M. Signature File Methods for Semantic Query Caching. In: Nikolaou, C., Stephanidis, C. (eds.): Proc. 2nd European Conf. On Research and Advanced Technology for Digital Libraries (ECDL '98). Lecture Notes in Computer Science 1513. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag, 479-498

8.
Chidlovskii, B., Borghoff, U. M. Query Translation for Distributed Information Gathering on the Web. In: Eaglestone, B., Desai, B. C., Shao, J. (eds.): Proc. 2nd IEEE Int'l. Database Engineering and Applications Symposium (IDEAS'98). Los Alamitos, CA: IEEE Computer Society Press, 214-223


Kontaktadresse:

Prof. Dr. Uwe M. Borghoff
Institut für Softwaretechnologie
Universität der Bundeswehr München
85577 Neubiberg
Tel.: (089) 6004-2274/-3352/-2263
email: borghoff@informatik.unibw-muenchen.de
URL: http://ist.unibw-muenchen.de/borghoff/



zurück zur Startseite der Softwaretechnik-Trends , zu Band 20 Heft 1