Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

. .
Suche

Softwaretechnik Praktikum (WiSe 2015-16)

Aktuelles

  • Anmeldungen werden ab Montag, den 14.09.2015 entgegengenommen.
  • 30.10.2015: Themen zur Einarbeitung sind online.
  • 10.11.2015: TeX-Template für Präsentation ist online.

Termine

  • 20.10.2015, 14-16 Uhr: Auftaktveranstaltung (H-A 6120)
  • 29.10.2015, 10:30 Uhr: Präsentation STP 14/15 (AR-UB 032 Senatssaal im Bibliotheksgebäude des AR-Campus)
  • 10.11.215, 09:30 - ca. 17:00 Uhr: Coaching (H-C 8327)
  • 02.12.2015, 13:00 - ca. 17:00 Uhr: Präsentation der Themen aus der Einarbeitungsphase (H-C 8327 )
  • 16.12.215, 09:30 - ca. 17:00 Uhr: Coaching (H-A 6120)
  • 06.01.216, 09:30 - ca. 17:00 Uhr: Coaching (H-C 8327)
  • 20.01.2016, 09:30 - ca. 17:00 Uhr: Coaching (H-C 8327)
  • 27.01.2016, 09:30 - ca. 17:00 Uhr: Coaching (H-C 8327)

Betreuer

Lehrmaterial

  1. Folien zur Auftaktveranstaltung (2015w_stp_intro.pdf)
  2. Themen zur Einarbeitung (2015w_stp_tutorials.pdf)

Sonstiges Material

  1. LaTeX Template (Tex-Template-Folien.zip)

Weitere Informationen

Thema: Integration von Modellversionierungswerkzeugen und traditionellen Versionskontrollsystemen
Veranstaltungstyp: Softwaretechnik Praktikum
Zielgruppen: BA Informatik (PO 12/13), LP: 15 (benotet)
Teilnehmeranzahl: 4 - 8
Anmeldung: 14.09.2015 - 14.10.2015 per Mail an cpietsch@informatik.uni-siegen.de

Beschreibung

In der modellbasierten Softwareentwicklung (MBSE) treten Modelle weitestgehend an die Stelle von Quellcode und müssen kollaborativ bearbeitet, gewartet und versioniert werden. Versionskontrollsysteme wie SVN und Git bilden den de facto Standard, wenn es darum geht textuelle Dokumente zu versionieren. Dabei werden zahlreiche Funktionen, wie die Berechnung einer Differenz zwischen oder dem Mischen von zwei oder mehreren Dokumenten, bereitgestellt. Diese arbeiten aufgrund der relativ simplen Struktur textueller Dokumente zeilenbasiert und werden der komplexen Struktur von Modellen nicht gerecht. Um die Versionierung von Modellen zu verbessern, bedarf es expliziter Modelldifferenzwerkzeuge, die die entsprechenden Funktionen bereitstellen. Ziel des Praktikums ist die Anbindung der Funktionen des Modelldifferenz-Frameworks SiLift an gängige Versionskontrollsystemen (SVN, Git...).

Voraussetzungen

  • Kenntnisse der Vorlesung Softwaretechnik I.
  • Erfolgreiche Teilnahme am Programmierpraktikum.

Literatur