Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

. .
Suche

Universität Siegen Department ETI Fachgruppe Praktische Informatik

Informationen zum Lehrmodul
Transaktionen und die Integrität von Datenbanken

Stand: 15.04.2003


  • Zusammenfassung dieses Lehrmoduls:

    Dieses Lehrmodul führt in die Problematik der Erhaltung der Integrität einer Datenbank ein. Es werden drei Arten von Gefährdungen der Integrität unterschieden: Fehler bei Dateneingaben oder in Anwendungsprogrammen, Betriebsstörungen wie z.B. Systemabstürze oder Mediendefekte und paralleler Zugriff mehrerer Anwendungen auf die gleichen Daten. Für alle drei Arten von Gefährdungen werden Gegenmaßnahmen im DBMS beschrieben; alle beruhen auf dem zentralen Konzept der Transaktion. Einleitend wird analysiert, welche Arten von Korrektheit unterschieden und sinnvollerweise gefordert werden können.

  • Inhaltsverzeichnis:
    1   Die Integrität von Datenbanken
    1.1   Eine Hierarchie von Korrektheitsbegriffen für Datenbank-Zustände
    1.2   Die Integritätsanforderung - 1. Ansatz
    1.3   Transaktionen
    1.3.1   Transaktionen in JDBC
    1.3.2   Transaktionseigenschaften
    1.4   Die Integritätsanforderung - 2. Ansatz
    2   Maßnahmen des DBMS zur Integritätssicherung
    2.1   Klassifikation der Schutzmechanismen
    2.2   Semantische Integritätsprüfungen
    2.3   Recovery
    2.4   Concurrency Control


  • relevant für die Lehrveranstaltung(en):
  • Vorausgesetzte Lehrmodule:
  • Stoffumfang in Vorlesungsdoppelstunden: 1.0
  • Umfang in (DIN-A5-) Seiten: 20
  • URLs der Volltexte des Skripts:
    (Erläuterungen zu den Dateiformaten; bitte lesen, sofern beim Entpacken oder Drucken der Dateien Probleme auftreten.)
  • Begleitmaterial:
    - entfällt -
  • Änderungen gegenüber früheren Versionen:
    2003-04-15: neu: Glossar; Abschnitt 1.3: erweitert (JDBC-Operationen für Transaktionen), Abschnitt 2.2 überarbeitet und gekürzt

    2002-02-20: redaktionelle Bearbeitung, Abschnitt 2.1 gestrafft

    2000-01-14: Erstversion