Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

. .
Suche

Universität Siegen Department ETI Fachgruppe Praktische Informatik

Informationen zum Lehrmodul
JDBC

Stand: 26.11.2016


  • Zusammenfassung dieses Lehrmoduls:

    JDBC (Java Database Connectivity) ist eine Schnittstelle, über die von Java-Programmen aus auf die Inhalte relationaler Datenbanken zugegriffen werden kann. Dieses Lehrmodul stellt die wichtigsten Funktionen vor. Insb. wird die Frage beantwortet, wie mit einer typsicheren Sprache wie Java die Ergebnisse von Abfragen, deren Typ man nicht statisch bestimmen kann, verarbeitet werden können.

  • Inhaltsverzeichnis:
    1   Motivation
    2   Aufbau einer Verbindung zum Datenbankserver
    2.1   JDBC-Treiber laden
    2.2   Connection-Objekt erzeugen
    3   SQL-Statements
    3.1   SQL-Statement-Objekte erzeugen
    3.2   executeUpdate
    3.3   executeQuery
    4   ResultSets
    4.1   ResultSet als lineare Liste
    4.2   Cursors (Positionsmarken)
    4.3   Positionierbare ResultSets
    4.4   Auslesen eines Tupels
    4.5   Automatisch aktualisierte ResultSets
    5   Änderbare ResultSets
    5.1   Motivation
    5.2   Ändern eines Tupels
    5.3   Löschen von Tupeln
    5.4   Einfügen von Tupeln
    6   Vorübersetzte Statements
    7   Fehlerbehandlung
  • relevant für die Lehrveranstaltung(en):
  • Vorausgesetzte Lehrmodule:
    obligatorisch:
    Einführung in SQL
  • Stoffumfang in Vorlesungsdoppelstunden: 1.0
  • Umfang in (DIN-A5-) Seiten: 15
  • URLs der Volltexte des Skripts:
    (Erläuterungen zu den Dateiformaten; bitte lesen, sofern beim Entpacken oder Drucken der Dateien Probleme auftreten.)
  • Begleitmaterial:
  • Änderungen gegenüber früheren Versionen:
    2011-12-19: nunmehr Volltext, ausführlichere Darstellung der änderbaren ResultSets
    2011-12-19: Erstversion