Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

. .
Suche

Universität Siegen Department ETI Fachgruppe Praktische Informatik

Informationen zum Lehrmodul
Entwurf von XML-Dokumenttypdefinitionen

Stand: 06.05.2009


  • Zusammenfassung dieses Lehrmoduls:

    Obwohl die XML primär für semistrukturierte Daten gedacht ist, läßt sie sich auch für klassische strukturierte Daten einsetzen. Eine Dokumenttypdefinition (DTD) entspricht dann einem Schema, und die Teilsprache der XML, mit der man DTDs notieren kann, einem Datenbankmodell. In diesem Lehrmodul zeigen wir Möglichkeiten, wie auf Basis eines Analysedatenmodells DTDs entworfen werden können.

  • Inhaltsverzeichnis:
    1   Ziele und Randbedingungen
    1.1   Semistrukturierte Daten
    1.2   Entwurf von DTDs für konventionell strukturierbare Daten
    2   Umsetzung von Entitätstypen
    2.1   Basis- und Container-Elementtyp
    2.2   Zusätzlicher Wurzelelementtyp
    3   Umsetzung von Attributen
    3.1   Attributarten in Datenmodellen und Tabellen
    3.2   Umsetzung in Kindelemente
    3.3   Umsetzung in XML-Attribute
    3.3.1   Umsetzung in CDATA-Attribute
    3.3.2   Umsetzung in Aufzählungsattribute
    3.3.3   Umsetzung in ID-Attribute
    3.3.4   Umsetzung in IDREF-Attribute
    3.4   Vergleich der Umsetzungsverfahren für Datenmodell-Attribute
    4   Umsetzung von Beziehungstypen
    4.1   Beziehungen zwischen Elementen
    4.1.1   Grundlegende Ansätze
    4.1.2   Exkurs: Richtung von Beziehungen
    4.2   Wertebasierte Realisierungen von Beziehungen
    4.2.1   Speicherung von Identifizierern
    4.2.2   Speicherung von Referenzen
    4.3   Realisierung mit autarken Beziehungselementen
    4.4   Eingebettete Beziehungselemente
    4.5   Eingebettete Referenzen
    4.6   Implementierung zweistelliger Beziehungstypen ohne Attribute
    4.7   Implementierung zweistelliger Beziehungstypen mit Attributen
    4.8   Umsetzung von Kompositionen in eingeschachtelte Elemente
    5   Umsetzung von Typhierarchien
    5.1   Übersicht
    5.2   Horizontale Partitionierung
    5.3   Vertikale Partitionierung
    5.4   Aufrundung auf einen gemeinsamen Untertyp
    5.5   Mehrfaches Erben
    Literatur
    Index
  • relevant für die Lehrveranstaltung(en):
  • Vorausgesetzte Lehrmodule:
  • Stoffumfang in Vorlesungsdoppelstunden: 1.9
  • Umfang in (DIN-A5-) Seiten: 39
  • URLs der Volltexte des Skripts:
    (Erläuterungen zu den Dateiformaten; bitte lesen, sofern beim Entpacken oder Drucken der Dateien Probleme auftreten.)
  • Begleitmaterial:
    - entfällt -
  • Änderungen gegenüber früheren Versionen:
    2009-05-06: Abschnitte 5.3 - 5.5 überarbeitet
    2006-05-22: weitgehende Überarbeitung, insb. Erweiterung in Abschnitt 4
    2005-05-22: komplette Überarbeitung und Erweiterung
    2004-11-11: Fehler im DTD S.9 behoben
    2004-05-16: Erstversion