Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

. .
Suche

Universität Siegen Department ETI Fachgruppe Praktische Informatik

Informationen zum Lehrmodul
Metamodelle

Stand: 24.01.2014


  • Zusammenfassung dieses Lehrmoduls:

    Metamodelle spielen unter anderem in der modellbasierten Softwareentwicklung und bei der Spezifikation der UML eine große Rolle. Der Begriff Metamodell ähnelt den Begriffen Metadaten und Metasprachen, weist aber einige zusätzliche Komplikationen und erhebliches Potential für Mißverständnisse auf. Ziel dieses Lehrmoduls ist, die genannten Begriffe voneinander abzugrenzen und die Metamodellhierarchie der UML vorzustellen.

  • Inhaltsverzeichnis:
    1   Einleitung
    2   Meta-Hierarchien
    2.1   Metadaten
    2.2   Metasprachebenen in der Linguistik
    2.3   Merkmale semantischer Ebenen
    3   Nutzdaten in Metamodellhierarchien
    4   Metamodelle
    4.1   Besonderheiten von Metamodellen
    4.2   Modelle in den Entwicklungsphasen
    4.3   Semantische Ebenen vs. Entwicklungsphasen
    4.4   Metamodelle
    4.5   Verhaltens-Metamodelle
    4.6   Varianten von Modellierungssprachen
    5   Modelle in Entwicklungsphasen -- Betrachtung über zwei Ebenen hinweg
    6   Manifestation und Repräsentationen von Typdefinitionen
    7   Mehrebenen-Applikationen und die Zuordnung von Applikationen zu Metaebenen
    Literatur
  • relevant für die Lehrveranstaltung(en):
  • Vorausgesetzte Lehrmodule:
  • Stoffumfang in Vorlesungsdoppelstunden: 1.0
  • Umfang in (DIN-A5-) Seiten: 18
  • URLs der Volltexte des Skripts:
    (Erläuterungen zu den Dateiformaten; bitte lesen, sofern beim Entpacken oder Drucken der Dateien Probleme auftreten.)
  • Begleitmaterial:
    - entfällt -
  • Änderungen gegenüber früheren Versionen:
    2014-01-24: diverse Detailüberarbeitungen
    2012-01-27: leichte Kürzung, div. Detailüberarbeitungen
    2010-01-07: komplette überarbeitung
    2008-11-24: Erstversion