Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

. .
Suche

Universität Siegen  Fachbereich 12 Fachgruppe Praktische Informatik

Informationen zum Lehrmodul 

Netzplantechnik

Stand: 20.03.2003



  • Zusammenfassung dieses Lehrmoduls:
  • Die Netzplantechnik ist eine klassische Methode zur Projektplanung. Dieses Lehrmodul erklärt Aufbau, Struktur und Auswertung von Netzplänen. Netzpläne sind weiterhin eine Basis, auf der der Bedarf an Ressourcen, die zur Durchführung eines Projekts erforderlich sind, festgestellt werden kann. Durch eine geeignete Anordnung der Vorgänge muß man ggf. die erforderlichen Kapazitäten an die verfügbaren anpassen.

  • Inhaltsverzeichnis:

    1   Einleitung
    2   Entwicklung von Netzplänen
    2.1   Zerlegung der Gesamtaufgabe in Vorgänge
    2.2   Zuordnung zu ausführenden Instanzen
    2.3   Identifizierung von Reihenfolgeabhängigkeiten
    2.4   Schätzung der Dauer einzelner Vorgänge
    2.5   Meilensteine
    3   Auswertung des Netzplans
    4   Alternative Reihenfolgebeziehungen
    5   Strukturierung von größeren Netzplänen
    6   Abgeleitete Dokumente
    7   Einsatzplanung und Kapazitätsausgleich
    7.1   Verfügbare Ressourcen
    7.2   Ressourcenbedarf
    7.3   Kapazitätsausgleich
    Literatur
    Glossar
    Index

  • relevant für die Lehrveranstaltung(en):

  • Vorausgesetzte Lehrmodule:
  • obligatorisch:
    Vorgehensmodelle
    Projektmanagement

  • Stoffumfang in Vorlesungsdoppelstunden: 1.2


  • Umfang in (DIN-A5-) Seiten: 25


  • URLs der Volltexte des Skripts (Erläuterungen zu den Dateiformaten; bitte lesen, sofern beim Entpacken oder Drucken der Dateien Probleme auftreten, z.B. beim Drucken fehlende Bilder):
  • Begleitmaterial:
  • Simulator, der die Vorwärts-/Rückwärtsberechnung in Netzplänen visualisiert

  • Änderungen gegenüber früheren Versionen:
  • 2003-03-16: um Glossar erweitert
    2001-12-11: diverse Tippfehler und Fehler in Bild 5 und 12 beseitigt
    1999-11-06: Erstversion


Übersicht über alle erhältlichen Lehrmodule