Das ganz inoffizielle Image der Informatik

Zusammenfassung

Das ganz inoffizielle Image bezeichnet das Bild von der Informatik, das fernab von Verlautbarungen von Brachenverbänden, Imagekampagnen oder redaktionell bearbeiteten Inhalten verbreitet ist.

Aus Umfragen, Erfahrungsberichten und anderen Quellen geht hervor das es offenbar eine große Menge an Vorurteilen gegenüber Informatikern gibt; bei der Untersuchung von Fragestellungen zur Informatik in Foren und Boards sind davon jedoch nur wenige vereinzelt zu finden und werden in den Antworten sowie Diskussionsverläufen nicht bestärkt sondern oft sogar offensiv angegangen. In anderen Kontexten werden Klischees aufgegriffen und auch als solche benannt, teilweiser Zuspruch zurückgewiesen. Der Grund dafür könnte sein, dass die Verfasser als häufige Nutzer eines Computers und des Internets prinzipiell positiver eingestellt sind und die Fragesteller entsprechend an der Informatik interessiert.

Die Ursachen für die verbreiteten Vorurteile lassen sich anhand der verwendeten Quellen nicht festmachen. Es bestehen aber eine Möglichkeiten die wahrscheinlich mindestens Anteil daran haben : Ursache könnten die oberflächliche Anwenderrolle sein die viele Menschen ausschließlich einnehmen, aber auch die Abstraktheit des Begriffs Informatik sowie eine Vermischung mit anderen Begriffen rund um den Computer.

Gliederung

	1 Einleitung
2 Das ganz inoffizielle Image der Informatik
2.1 Fragestellungen zur Informatik
2.1.1 Informatik in Fragen
2.1.2 Informatik in den Antworten
2.2 Verbreitete Vorstellungen
2.2.1 Klischees in anderen Darstellungsformen
3 Mögliche Ursachen für dieses Image
3.1 Die Rolle des Anwenders im Alltag
3.2 Die Abstraktheit der Informatik
3.3 Vermischung mit anderen Begriffen
4 Resümee

1 Einleitung

Das Thema der vorliegenden Seminararbeit ist das ganz inoffizielle Image der Informatik. Das Ziel der Ausarbeitung ist, herauszufinden wo sich dieses Image findet, welche Vorstellungen es umfasst und von wem es vertreten wird; ob sich dabei Zusammenhänge zwischen Vorstellungen, Autoren, Darstellungsform oder Darstellungsort ergeben ist eine weitere Fragestellung.

Dazu sollen neben Vorstellungen die auf diversen Internetplattformen geäußert werden auch Umfragen, Erfahrungsberichte und Publikationen einbezogen werden, um ein umfassenderes Bild zum Image der Informatik zu erhalten. Dies ermöglicht einen Vergleich inwieweit bestimmte Vorstellungen im Internet beziehungsweise unter den Nutzern der betrachteten Internetplattformen verbreitet sind.

Im Anschluss sollen zunächst mögliche Ursachen für gefundene falsche Vorstellungen, und eventuelle Zusammenhänge, dargestellt und dann die Ergebnisse der Ausarbeitung abschließend zusammengefasst werden.

2 Das ganz inoffizielle Image der Informatik

Unter dem ganz inoffiziellen Image ist der Eindruck von der Informatik zu verstehen, den Privatpersonen, fernab von Verlautbarungen von Brachenverbänden, Imagekampagnen oder redaktionell bearbeiteten Inhalten, haben.

Im Internet finden sich diese Vorstellungen von der Informatik demnach in privat erstellten Inhalten in Bereichen mit geringer oder keiner inhaltlichen Kontrolle, also privaten Webseiten, Foren, Boards, Blogs, Videoportalen und ähnlichem. Sie treten in Form von selbst erstellter Musik, Clips, Zeichnungen und Texten auf. Ein mögliches Problem solcher „Internet-internen“ Quellen besteht darin, dass die Autoren dieser Inhalte, durch ihre Aktivität auf den betrachteten Plattformen, eine besondere Gruppe bilden könnten, deren Vorstellungen — sowie deren Verbreitung — sich nicht mit den allgemein verbreiteten Vorstellungen decken.

Ein umfassenderes Bild der Vorstellungen kann durch Erfahrungsberichte, Interviews und Umfragen zu diesem Thema erhalten werden. Auch die direkte Darstellung von Klischees eignet sich dafür. Diese ermöglichen auch die im Internet auftretenden Vorstellungen einzuordnen.

Eine Kategorisierung von Internet-Quellen ist neben dem Darstellungsort und der Darstellungsform auch nach der thematischen Ausrichtung, d.h. dem Hauptthema der Plattform sinnvoll. Die Ausrichtungen die im folgenden verwendet werden sind :

Hard-/Software Foren von Computerzeitschriften, . . .
Programmierung Algorithmik, bestimmte Sprachen, . . .
Informatik Foren von Informatik-Fachbereichen, . . .
allgemein ohne bestimmte Ausrichtung
sonstige alle anderen Ausrichtungen

Eine weitere Möglichkeit der Einordnung bietet die Zielgruppe. Unter der Zielgruppe ist hierbei zu verstehen von wem die Quelle betrachtet wird; das Stellen und Lesen einer Frage zur Informatik setzt ein vorangehendes Interesse voraus, spontane Auseinandersetzung dürfte eher selten sein — bei Darstellungen in Form von Unterhaltung dagegen ist es eher genau umgekehrt.

2.1 Fragestellungen zur Informatik

Vorstellungen über Informatik finden sich hauptsächlich in Informatik und Programmierforen, sind aber auch in allen anderen Bereichen vertreten. Im Bereich der Boards finden sich Vorstellungen vor allem auf Boards für allgemeine Fragen. Durch die breite Spanne an Ausrichtungen, das allgemeine Fehlen einer relevanten inhaltlichen Filterung, die Verwendung kurzer aber ausformulierte Texte sowie neben vielen Beiträgen auch die Möglichkeit weitläufiger Diskussionen zwischen den Nutzern eignen sie sich sehr gut um Vorstellungen zum ganz inoffiziellen Image der Informatik zu sammeln. Diskussionsstränge zu Fragestellungen wie „Was ist Informatik?“, „Womit beschäftigt sich ein Informatiker?“ oder zum Inhalt eines Informatikstudiums sind besonders interessant. Diese und ähnliche Fragestellungen sind in allen Themenbereichen zu finden.

2.1.1 Informatik in Fragen

Fragen zur Informatik werden --- natürlich --- vor allem von Personen gestellt die bereits ein gewisses Interesse an der Informatik haben. Dabei gibt neben dem Text auch das „Wo“ Auskunft über Vorstellungen zur Informatik; es zeigt sich das im allgemeinen Bereich auch weniger spezifische Annahmen gemacht werden, während bei Fragen im z.B. Bereich Programmierung die Programmierung grundsätzlich stark im Vordergrund steht.

Die Fragestellungen zur Informatik weisen verschiedene Vorstellungen auf. Am häufigsten werden Programmier- und Computerkenntnisse sowie eine mathematisch / naturwissenschaftliche Begabung vorrausgesetzt.

Der Computerbezug tritt in der Annahme die Informatik seie besonders für „Computerfreaks“ geeignet und man wolle „irgendetwas mit dem Computer machen“ oder der Anmerkung das man sich sehr viel mit dem Computer auseinandersetze hervor. Ein Indiz für eine starke Verbreitung dieser Verbindung liefert Google.

Die sehr viele höhere Anzahl von Fragestellung in Programmierforen gegenüber dem allgemeinen Bereich betont welchen Stellenwert das Programmieren bei einer großen Zahl von Fragestellern einnimmt.

In geäußerten Befürchtungen werden vor allem Anforderungen im Bereich Mathematik und Vorkenntnisse im Bereich Programmierung und Computer(-aufbau) genannt. Bezüglich Kreativität wird direkt die Medieninformatik angesprochen, während die Wirtschaftsinformatik zum einen wegen des mutmaßlich geringeren Mathemathikanteils, zum anderen wegen des Kontakts mit Menschen genannt wird; diese Aspekte werden der „reinen“ Informatik offenbar nicht zugesprochen.

Diese Unterscheidungen sind allerdings selten; die Vielfältigkeit der Informatik, also ihre Anwendung in unterschiedlichsten Bereichen sowie insbesondere die theoretische Informatik als Teilgebiet, scheint den meisten Fragestellern unbekannt zu sein.

2.1.1 Informatik in den Antworten

Die Zielgruppe der Antworten sind, entsprechend dem Fragesteller, Informatik-Interessierte. Der Hintergrund der Autoren ist über die Ausrichtung der Plattform, mit Ausnahme des allgemeinen Bereichs, auch ohne weitere Angaben zu erkennen. Die gegebenen Antworten variieren nur leicht und ergeben über alle thematischen Ausrichtungen der Foren und Boards hinweg, ein sehr einheitliches Bild.

Die in den Antworten verbreitetsten Äußerungen beziehen sich auf die Bedeutung der Mathematik für die Informatik. Die Bedeutung der Mathematik wird in Programmierungsund Informatikbereich auf die Fähigkeit zum logischen und abstrakten Denken, im allgemeinen Bereich andererseits öfter auf einen unterstellten extrem hohen Mathemathikanteil mit hohem Schwierigkeitsgrad zurückgeführt. „Reine“ Informatik wird als am mathematiklastigsten dargestellt und oft angemerkt, dass man sich die Mathemathik mit Wirtschaftsinformatik oder generell mit einem Studium an einer Fachhochschule weitestgehend ersparen könne.

Die Wichtigkeit der Fähigkeit zum abstrakten, logischen und strukturierten Denken wird im Informatik und Programmierungsbereich durchweg angesprochen und als wichtige Voraussetzung für die Informatik benannt; teilweise trifft dies auch für andere Ausrichtungen zu. Sie wird insbesondere auch gegenüber der Vorstellung es ginge in der Informatik vornehmlich um das Programmierungen und den Computer vorgebracht. In vielen Fällen wird diese Einschätzung begleitet von einer Diskussion um den genauen Stellenwert des Programmierens in der Informatik.

Die Bedeutung von Kommunikativität wird nur auf Befürchtungen hin angesprochen, wobei auch hier primär die Wirtschaftsinformatik als Lösung angepriesen wird. Der Aspekt Kreativität findet sich weder in negativer noch positiver Bewertung in den Antworten.

Vorurteile kommen in den Antworten im allgemeinen Bereich vor, sind aber so selten und unterschiedlich das man sie getrost als Einzelfälle abtun kann. Zu diesen gehört unter Anderem die Ansicht Informatik seie nur etwas für technikbegeisterte Männer dazu.

Insgesamt lässt sich als Unterschied zwischen dem „informatiknahen“ Ausrichtungen Informatik und Programmierung zu anderen Ausrichtungen nur feststellen das in ersteren durchgängig auch eine Differenzierung der Anforderungen gemacht werden, während sich in letzteren öfter auch oberflächlichere Angaben finden.

Die gerade geschilderten Vorstellungen bleiben in anderen Kontexten erhalten; es wäre auch seltsam wenn die Autoren ihre Ansichten völlig änderten sobald niemand danach fragt.

2.2 Verbreitete Vorstellungen

In Interviews, Umfrageergebnissen, Erfahrungsberichten, zum Beispiel Blogeinträge, zum Thema „Image der Informatik“ und direkten Beschreibungen von Klischees finden sich viele Vorurteile und Fehleinschätzungen gegenüber der Informatik und Informatikern. Die meisten Vorurteile sind offenbar sehr weit verbreitet, da sie sich überall wiederfinden. Vorab lässt sich durch den vorigen Abschnitt erwarten, dass sich die Informatik mit dem Computer und Programmierung beschäftigt, sowie stark mathematiklastig ist.

Eine erste Feststellung ist, dass sich die Vorurteile hauptsächlich auf InformatikerInnen beziehen, weniger auf die Informatik. Die Vorstellungen hinter den Begriffen Nerd, Computer-Nerd, Computerfreak, Info(rmatik)-Freak und ähnlichen werden dabei dazugerechnet, da sich bei der Betrachtung der Quellen in 2.1 gezeigt hat, dass diese oft als Synonyme untereinander und für den Begriff Informatiker gebraucht werden.

Hauptgegenstand dieser Vorurteile sind Geschlecht, äußeres Erscheinungsbild, Charakter und Sozialverhalten. Die genaue Beschreibung variiert teilweise, ist aber überwiegend identisch.

Allen Begriffen ist gemeinsam das sie davon ausgehen das die benannten Gruppe fast ausschließlich Männer umfasst. Die restlichen Klischeebilder existieren im Bezug auf Frauen allerings genau so wie für Männer.

Informatiker und Computerfreaks werden als ungepflegte und unmodischen Erscheinungen, gekleidet in weite Pullover oder T-Shirts mit kryptischen Aufschriften, beschrieben. Zusätzlich wird oft eine mangelhafte Hygiene genannt. Der Begriff des (Computer- )Nerds weicht hierbei in der Beschreibung der Kleidung ab, die durch das bevorzugte Tragen von Hemden und extremer Korrektheit als extrem spießig und nicht als schlaksig aufgefasst wird. Zu diesen Vorstellungen gehört oft auch eine übermäßig dicke Brille. Angaben zur Körperfülle schwanken zwischen den Extremen hager und stark übergewichtig.

Weiter beinhalten alle Vorstellungen zum Hang zur Isolation in dunklen Räumen sowie der Verwendung einer für außenstehende , nicht zuletzt da Inhaltlich nur auf die sehr spezifischen Interessen bezogene, unverständlichen Sprache. Eine Bevorzugung von Tiefkühlkost findet sich außerhalb des Nerd-Begriffs — vorrangig an diesen sind dafür eine Begeisterung für das SF/Fantasy Genre sowie Rollenspiele geknüpft.

Eine starke Affinität zu Computern und dem Programmieren sowie Mathematik ist allen Begriffen gemein; teilweise taucht die Vorstellung auf die betroffene Gruppe wolle alle Probleme mit dem Computer lösen.

Der Charakter wird im Allgemeinen als sehr introvertiert bis hin zur sozialen Isolation beschrieben. Eine starke Fixierung die Interessen auf anderen Gebieten, insbesondere Kultur oder Sport, ausschließt wird teilweise implizit aber oft auch explizit angegeben. Es finden sich auch Aussagen dazu das mit dem Computer alle Probleme zu lösen versucht werde.

Aus den bisherigen Vorstellungen und weiteren Vorstellungen ergibt bereits sich das Bild eines unangepassten, nicht umgänglichen Einzelgängers. Aussagen zu offener Aggression gegenüber ungeübten Computer-Nutzer sind zu finden, aber extrem selten.

Im Vergleich zu 2.1 fällt auf, dass die genannten Vorurteile dort quasi nicht vorhanden sind. Die Schnittmenge beschränkt sich hierbei auf die Bedeutung des Computers, das Programmieren, die Mathemathik sowie einige wenige Vorurteile. Der Schwerpunkt liegt mit der Informatik statt dem Informatiker auch ganz anders.

Ein Grund dafür könnte sein, das es sich bei den Nutzern dieser Plattformen um eine Personengruppe handelt die häufig den Computer und das Internet nutzt. Dies erklärt allerdings noch nicht warum auch in den Fragestellungen nur sehr selten Vorurteile dieser Art durchscheinen.

2.2.1 Klischees in anderen Darstellungsformen

In anderen Kontexten und Darstellungsformen dagegen finden sich diese Klischees durchaus. In Bildern, Witzen, Threads --- zumeist im Informatik und Programmierbereich --- und sogar Liedern finden sich alle zuvor erwähnten Elemente wieder.

Im Falle der Threads werden diese Vorstellungen direkt auch als Klischees benannt und teilweiser Zuspruch zu diesen Klischeebildern genau wie in 2.1.2 nie stehengelassen, sondern immer offensiv angegangen, ungeachtet der thematischen Ausrichtung.

Witze und Bilder, ob nun ernst gemeint oder zur Unterhaltung gedacht, haben die Eigenschaft Vorstellungen sehr klar widerzuspiegeln, sind sehr weit verbreitet und sind bezüglich der Zielgruppe nicht eingeschränkt. Beim Suchen von Bildern tritt allerdings das Problem auf, das eine Suchmaschine nur nach dem Namen, aber nicht nach dem Inhalt eines Bildes suchen kann; ihre hohe Verbreitung macht oft unmöglich den Autor, und damit dessen Intention und den ursprünglichen Kontext, festzustellen. Man kann aber davon ausgehen kann das unabhängig von der Absicht den meisten tatsächliche Vorstellungen zugrunde liegen.

3 Mögliche Ursachen für dieses Image

Die Menge der möglichen Quellen für solche Vorstellungen ist groß und vielfältig. Ich möchte in diesem Kapitel auf einige dieser Möglichkeiten eingehen und erläutern inwiefern diese für einige der zuvor vorgestellten Fehleinschätzungen der Informatik verantwortlich sein könnten.

3.1 Die Rolle des Anwenders im Alltag

Eine Ursache könnte in den täglichen Erfahrungen mit dem Computer und den Personen die sich mit ihm beschäftigen liegen.

Durch den Informatikunterricht in der Schule, dem Umgang mit dem Computer in inzwischen vielen Berufen und der Nutzung von Computern sowie diverser Unterhaltungselektronik in der Freizeit haben sehr viele Menschen täglich Kontakt zur Informatik oder dem was dafür gehalten wird.

Den online verfügbaren Lehrplänen mancher Schulen und den Aussagen zum Informatikunterricht in vielen Quellen nach beinhaltet der Informatikunterricht oft einführend oder ausschließlich die Nutzung von Programmen, wie zum Beispiel Excel und Word; zielt also eher auf EDV ab als auf Informatik. Schüler die nach diesem, meiner Einschätzung nach, eher uninteressanten und trockenen Anwendungstraining den Informatikunterricht nicht weiter besuchen, sofern vom Lehrplan überhaupt mehr angedacht ist, dürften dementsprechend eine Anwendungsorientierte Sicht der Informatik haben.

Im vielen Berufen besteht die Verwendung eines Computers ebenfalls aus der Benutzung bestimmter Anwendungen zur Bewältigung der Arbeit. Bestehen Probleme mit dem Computer wird ein Computerfachmann oder Administrator zu Rate gezogen, die sich offenbar durch spezielle und genaue Kenntnis des Betriebssystems, der Anwendungen sowie der Hardware des Computers auszeichnet.

Eine Vielzahl von Menschen befindet sich demnach durchgängig und ausschließlich in der Benutzerrolle; eine tiefere Einsicht in Funktionsweise oder Hintergünde des Computers oder der verwendeten Programme kommt im normalen Tagesablauf nicht vor. Eine Verbeitung und Bestärkung dieser Vorstellungen kann nun leicht durch Gespräche in der Schule, Familie oder am Arbeitsplatz erfolgen.

3.2 Die Abstraktheit der Informatik

Eine weitere Ursache könnte die geringe Anschaulichkeit der Arbeitsweise eines Computers, beziehungsweise des Aufbaus eines Programms sein. Stellen wir uns zum Beispiel die Tätigkeitsfelder eines Architekten und eines Softwareentwicklers im Vergleich vor.

Beide Gruppen beschäftigen sich mit dem Entwurf hinsichtlich bestimmter Vorgaben zu Form, Funktionalität und anderer Merkmale. Viele Begriffe wie Stabilität, Erweiterbarkeit oder selbst Benutzerfreundlichkeit, zugegebenermaßen eher auf Innenarchitektur bezogen — jedoch auch im Bereich der Planung von Lage und Größe von Räumen für die Architektur, lassen sich leicht zwischen beiden Feldern übertragen.

Nun dürfte eine Umfrage zum Aufbau und Struktur eines Gebäudes auch unter nicht-Architekten viele zutreffende und richtige Antworten beinhalten, auch wenn man natürlich dabei kein tief gehendes Fachwissen über Statik, Baustoffe oder ähnliches erwarten kann. Eine analoge Umfrage zur Informatik wird, höchstwahrscheinlich zumindest, wesentlich karger ausfallen.

Was ist nun der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Bereichen? Kontakt mit beiden haben zumindest sehr viele Menschen, wie in ?? bereits ausgeführt, täglich. Auch wird — zumindest meines Wissens nach — Grundlagenwissen zur Architektur nicht in stärkerer Form verbreitet als das zur Informatik. An diesem Punkt zeigt sich der Unterschied zwischen den beiden Bereichen.

Die Architektur ist eng gekoppelt an Erfahrungen die jeder schon einmal beim Bau einer Sandburg oder eines Turms mit verschiedenen Materialien und Bauweisen gemacht hat, es ist greifbar. Im Fall der Informatik gibt es Oberflächen auf einem Bildschirm die auf Knopfdruck irgendwie,irgendetwas machen was dann, hoffentlich, zum Gewünschten Ergebnis führt. Durch das fehlen dieses Grundverständnisses, welches zugegebenermaßen auch nicht gerade ohne Aufwand gewonnen werden kann, ist es dann auch nicht möglich Grundanforderungen für die Beschäftigung mit der Informatik abzuleiten — es bleibt nichts übrig als Hardware- und Anwendungswissen zu vermuten. Auch wenn bekannt ist das Programme geschrieben werden müssen, kann eben nicht aus Erfahrungen abgeleitet werden wie dies im Detail geschehen könnte oder was dazu nötig ist.

3.3 Vermischung mit anderen Begriffen

Wie in vorigen Kapiteln bereits erwähnt, scheint der Begriff der Informatik allgemein sehr unklar zu sein. Das Unwissen vieler Fragesteller um die eigentlichen Inhalte sowie die synonyme Nutzung vieler verschiedener Begriffe — man denke auch an die mindestens in Kernpunkten identischen Vorstellungen der Stereotype dieser Begriffe — ist meiner Meinung nach ein starker Hinweis darauf.

Das Problem besteht dabei darin, dass Begriffe aus dem Umfeld des Computers, der als ein Hauptbezugspunkt im Großteil der Quellen auftritt, generell auf die Informatik übertragen werden.

4 Resümee

Nach all diesen Betrachtungen lässt sich sagen, dass das ganz inoffizielle Image der Informatik zwei Gesichter hat — ein hauptsächlich durch Vorurteile gegenüber Informatikern bestimmtes Bild welches viele, im wesentlichen übereinstimmende, als negativ empfundene Eigenschaften aufweist und dem gegenüber ein sehr einheitliches Bild in Foren und Boards in dem derartige Vorurteile zwar teilweise aufgegriffen aber grundsätzlich als Klischee benannt und angegriffen werden.

Zusammenhänge zwischen Vorstellungen, Autoren, Darstellungsform oder Darstellungsort ergaben sich dabei nicht.

An Ursachen für diese Vorstellungen lassen sich leider nur Möglichkeiten darstellen, da die Quellen direkt keine Auskunft über die Grundlagen dieser Vorstellungen liefern.

Quellen der Ausarbeitung

Artikel

Balzen fĂĽr Informatiker: Schau mir in die Augen, Nerd! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - UniSPIEGEL
Deutschlandfunk 4.1.: Nerds, Geeks und Freaks - Hamburger Informatik-Forum | XING
Dringend nötig: Werbung für die Informatik (Wissenschaft, NZZ Online)
FEATURE POTSDAMER INFORMATIKER ERHALTEN NACHHILFE IM FLIRTEN - IT-STUDENTEN HABEN SOFTSKILLS IM LEHRPLAN - KLISCHEEBILD VOM NERD ĂśBERHOLT --VON DDP-KORRESPONDENTIN DANIA RINGEISEN-- MIT BILDERN :: AD HOC NEWS
heise online - 26.01.09 - Informatiker werden trotz Krise am Arbeitsmarkt gesucht
Informatik gilt bei Jugendlichen als staubtrocken - Microsite CZ IT-Arbeitsmarkt
Informatik in echt: Schwerer Systemstart - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - SchulSPIEGEL
Informatikjahr 2006: Haut in die Tasten, Kinder! - HintergrĂĽnde - Feuilleton - FAZ.NET
Informatik-Studium: „Uns fehlen die positiven Vorbilder“ - Campus - Beruf und Chance - FAZjob.NET
Karriere: Ein Königreich für Informatiker - manager-magazin.de
Knigge fĂĽr Informatiker: Der Nerd lernt essen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - UniSPIEGEL
Main Rheiner · Felix Arends Bundessieger in Informatik - Auszeichnung ist fŸr Ingelheimer Jugendlichen Lohn harter Arbeit am Computer
Ratgeber: Keine Karriere ohne Beziehungen? - Karriere.de
Stark ergebnisorientiert - aber unsympathisch: Nerd-Image verhindert Karriere-Aufstieg - CIO.de
Studenten-Klischees - Die Informatiker | ZEIT ONLINE
Wenn Flirten auf dem Lehrplan steht - Partnerschaften - DerWesten

Berufsbeschreibung

Esec Berufsbildung - Informatiker/in
Informatiker - Informatikerin
Informatiker/in
Informatikerin / Informatiker
Informatikerin/ Informatiker
Lehrberufe - Informatiker/in
ABC - Meine Chance - Informatiker/in (staatl. gepr.)
Berufsbild Informatiker - Beruf Informatiker
Informatiker/in (Hochschule) - BERUFENET, Berufsinformationen einfach finden

Bilder, Witze, Lieder

//Informatikerwitze
Informatiker Texte
Informatikerwitze - Finisu Community
Informatiker-Witze – Unipedia
Informatiker-Witze :-) - Michael Rölle - Notizen eines Informatikstudenten
Informatikerwitze | Dravens Tales from the Crypt
Klischee 1 ĂĽber Informatiker
Wassersportfreunde Xantener Nord und SĂĽdsee :: Thema anzeigen - Witzige FundstĂĽcke aus dem Internet (August-September 2004)
YouTube - Computerprogrammierer
YouTube - Der Programmierer
YouTube - Der Programmierer
YouTube - Informatiker Blues
YouTube - Informatiker-Song

Foren,Boards & Blogs

Allgemein

(Informatik) Algorithmen - Eine EinfĂĽhrung, von Cormen empfehlenswert? - Yahoo! Clever
Angewandte Informatik fĂĽr Mathelegastheniker? - Yahoo! Clever
Auf Welche Schule sollte ich gehen wen ich etwas mit Informatik machen will? - Yahoo! Clever
Berufswunsch: Programmierer | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
digitalartforum :: Thema anzeigen - Informatik-Studium abbrechen und kreativ werden?
doofe Frage... | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Frage zu Informatikstudium | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Frage zu Informatikstudium | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Fragen zu Informatik!? - Yahoo! Clever
Gibt es Fach Informatik ohne Mathematik? - Yahoo! Clever
Hacker?
Hallo was macht eigentlich ein Informatik/erin??? - Yahoo! Clever
Hat der Beruf Informatik Zukunft? Wenn ja, warum?
History of The NERD « Nerd Infection
Ich bekomme bald Informatik bei mir in der Schule und weiĂź eigentlich noch garnicht was man da so macht...? - Yahoo! Clever
Ich interessiere mich fĂĽ wirtschaftsinformatik! | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Imformatik - Studium? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatik <---> Wirtschaftsinformatik | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatik als Wahlfach | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatik in der 11ten Klasse? - Yahoo! Clever
Informatik lernen? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
informatik studieren?
Informatik studieren? - klamm-Forum
Informatik Studieren? - Schule/Ausbildungs- & Studienwahl - ChemieOnline Forum
Informatik Studium
Informatik Studium -> Erfahrungen ! [Archiv] - ChemieOnline Forum
Informatik Studium? - Yahoo! Clever
Informatik....? - Yahoo! Clever
Informatik: Uni oder FH...? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatik-Einstieg | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatiker = asexuel !?!?! - Planet-Liebe.de Forum
Informatiker Lehre | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatiker sind auch nur Menschen =) « My life in letters
Informatikerschwemme vs. Computerrush... | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatiker-Witze :-) - Michael Rölle - Notizen eines Informatikstudenten
Informatikfreak gesucht! | Support-Forum auf e-Hausaufgaben.de
INFORMATIKSTUDENTEN GESUCHT | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatikstudium . . .? - Yahoo! Clever
Informatikstudium | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Informatik-Studium...?? - Yahoo! Clever
Interessieren sich ITler fĂĽr Kultur? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
inWarcraft.de Foren by ingame. - Informatik studieren
is informatik wirklich so gefragt? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Ist es vorteilhafter, Informatik oder Wirtschaftsinformatik zu studieren? Was denkt ihr? - Yahoo! Clever
Klischee 16 ĂĽber Informatiker
Klischees « Sag mir was du studierst – ich sag dir wer du bist!
Lohnt sich Informatik studieren? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Mathe oder Informatik studieren
Mathematik/Informatik studieren
Mein Sohn ist ein Computerfreak!
mmyNews » Was man mit Leerzeichen so alles machen kann » Word, Informatiker, Voraussetzung, Inneren, Info-Freak, Aber, Text, Zumindest
Möchte Informatik studieren
Mockingbird » Archiv » ein erneutes Loblied auf Informatiker
NEON.de - Gruppen - Freifahrt
Nerds - Die kommunikationsunfähigen, unfreiwilligen Singles
Ratgeber Beruf + Informatiker - neue Fragen, Hilfe, Forum
Scientific Classification
Soll ich Informatik wählen? - Yahoo! Clever
Spiel läßt sich nicht installieren [Archiv] - Civilization Webring Forum
Stille Worte
Studienbeginn WI Köln Unsicherheit wg fehlender V | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Von Nerds und Nerdinen | medamind
Vorbereitung auf Informatik Studium | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Warum so viele Informatiker? • Absolute Beginner-Treff
Was fasziniert die Leute an der Informatik/IT (Bsp: Software-Entwicklung) so? - Yahoo! Clever
Was ist angewandte informatik? - Yahoo! Clever
Was ist Informatik? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Was macht ein Informatik Ingeneur den alles? - Yahoo! Clever
Was sind die Voraussetzungen um Informatik zu studiren? - Yahoo! Clever
Was sind einige gute Universitäten in Deutschland für Informatik, Technologie, und Computer Programmierend? - Yahoo! Clever
Was soll ich machen? help - SOS - help | aus Forum Bildung & Ausbildung | wer-weiss-was
Was soll ich machen? help - SOS - help | aus Forum Bildung & Ausbildung | wer-weiss-was
Was Studieren!! | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Was wird heutzutage eigentlich im Informatikunterricht gelehrt? - Yahoo! Clever
Wassersportfreunde Xantener Nord und SĂĽdsee :: Thema anzeigen - Witzige FundstĂĽcke aus dem Internet (August-September 2004)
Wer hat Informatik studiert und will mir berichten? - Yahoo! Clever
Wie sieht ein Informatik-Studium aus? - Yahoo! Clever
Wie verläuft der INFORMATIKunterricht an deutschen Schulen ab? - Yahoo! Clever
Wirtschaftsinformatikstudium? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
Woher weiĂź ich, dass er mich mag/ liebt?
zukunft? | aus Forum Informatik | wer-weiss-was
zweierpack.de » Körperpflege.
//Informatikerwitze
Informatikerwitze - Finisu Community
Informatikerwitze | Dravens Tales from the Crypt
oreillyblog » Kalte Pizza muss man nicht mögen
Wörterbuch : Grillratte

Informatik

** Informatik Freak gesucht ** | [FH]Informatik | Studenten Forum Community Uni Konstanz FH Konstanz
[Frage] Was taugt Medieninformatik ? [Archive] - Informatik-Forum.at
BWL - der Klischee Student? - Studium (allgemein) - Foren - Studis Online
D120.de/forum • Thema anzeigen - Informatikstudium
Das Forum der Informatik an der LMU (Uni MĂĽnchen) :: die-informatiker.net
Der Informatik Student
Du willst also Informatik studieren? | iThoughts.de
Einstieg Informatik - News
eXma » Informatikstudium-empfehlenswert?
Fachinformatiker.de
Fachschaft Technik: Was ist eigentlich Informatik?
Forum: Informatik - Informatikstudium zu trocken? Ist eine Ausbildung besser?
Gesellschaft fĂĽr Informatik e.V.
Google-Ergebnis fĂĽr http://www.campusmagazin.de/wp-content/uploads/2009/06/informatiker.jpg
Gründe für und gegen “Frauen und Informatik” « Annafant’s NotizBlog
Hat ein Informatikstudium noch Zukunft? - Uni24.de
Health Informatics Blog
How to study computer science « figuring out computer science
Informatik & Co. » Der Informatikblog
Informatik aber nicht reine- - Forum Fachbereich Ingenieurwissenschaften (allgemein) - Studis Online
Informatik studieren - Forum Fachbereich Mathematik/Informatik - Studis Online
Informatik studieren?
Informatik Studium - Allgemein - Informatik
Informatik Studium - Techniker Forum
Informatiker-Witze – Unipedia
Informatik-FAQ
INFORMATIKSTUDIUM - Forum Fachbereich Mathematik/Informatik - Studis Online
Infoseite ĂĽber Informatik: Was ist Informatik? - Ein Test zum Einstieg
Interesse fĂĽr Informatik Studium - Inforum
Jetzt Informatik studieren! - Gesellschaft fĂĽr Informatik e.V.
KoubekInformatiker.pdf (application/pdf-Objekt)
Rund ums Studium :: die-informatiker.net
Science Forum - Computer Science
Social Informatics
Studenten Forum • Thema anzeigen - Mit Informatikstudium zum Game Designer?
Studium Informatik abgebrochen - Was jetzt? - Techniker Forum
Sys’ Informatik-Blog
Vorbereitung auf ein Informatik Studium - Forum Fachinformatiker.de
Vorurteile und Fakten
Warum studieren so wenige Mädchen Informatik? « Annafant’s NotizBlog
welches informatik passt zu mir?
Werden Informatiker in ihrem Beruf alt?
Why Should I Study Computer Science?
Willkommen Ersies! - Smalltalk - Fachrat Informatik - Forum
Vorzeigeinformatiker - Smalltalk @ tutorials.de: Forum, Tutorial, Anleitung, Schulung & Hilfe
DSDS schlägt wieder zu *grööööhl* | Fun-Forum | Studenten Forum Community Uni Konstanz FH Konstanz
Verschiedene Studiengänge, verschiedene Vorurteile | Off-Topic | Studenten Forum Community Uni Konstanz FH Konstanz
Was ist eigentlich ein typischer Informatiker? | kuechenserver.org

IT

Gerhard´s Marktbeobachtungen : Heroes Happen Here {Comic Series}
Golem.de-Forum :: Bildung :: Informatik Studium-Zuviel Mathe

Programmieren

ask reddit: What school teaches computer science *right*? : programming
C/C++ Forum :: Informatik Studium
Gut programmieren ohne große Stärke in Mathe? - klamm-Forum
Informatik studium wechseln? studium an der fh? - java-forum.org
Informatik-Studium – nur welches? - Coders Talk @ tutorials.de: Forum, Tutorial, Anleitung, Schulung & Hilfe
Informatiker-Witze :-) - Michael Rölle - Notizen eines Informatikstudenten

Technik & PC

Berufe im IT-Bereich?? - Programmieren - Forum - CHIP Online
Fragen zum EDV "Millieu" - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Frauen in der Informatik - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Informatik - Top oder Flop? - COMPUTERWOCHE.de Forum
Informatik Studenten aufgefordert Umfrage - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Informatik studieren??? - COMPUTERWOCHE.de Forum
Informatik Studium - Programmieren - Forum - CHIP Online
Informatik Studium anner Uni oder lieber FH mit Ausbildung? - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Informatik Studium??? - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Informatiklehrer?! - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Informatikstudium - Forum - COMPUTER BILD
Informatikstudium als Vorbereitung zur 3D Animation!?
Interesse am Informatik-Studium sinkt weiter - ForumBase
null ahnung - Programmieren - Forum - CHIP Online
symlink.ch | Geeks und ihre Weltanschauungen, Teil 9: Essen
Viele Studienplätze in der Informatik bleiben frei - ForumBase
Vorschläge für ein Studium - Smalltalk - Forum - CHIP Online
wann fängt echten info unterricht an euren schulen an - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Weiter-/Ausbildung im IT-Bereich - aber wie :( ? - Smalltalk - Forum - CHIP Online
Wer will Informatik studieren und warum? - Smalltalk - Forum - CHIP Online

Schulen

Schillergymnasium MĂĽnster / Informatik
Schule Ernst-Henning-StraĂźe mit Projektschule Seefeld / EHS - Informatik
Schule Sachsenweg / .:::. Schule Sachsenweg .:::. - Informatik
Informatik | Gesamtschule Alter Teichweg

sonstiges

Institute of Electrical and Electronics Engineers – Wikipedia
Informatikstudium – Wikipedia
Informatikkaufmann – Wikipedia
Informatiker – Wikipedia
Informatik – Wikipedia
Informatics - Wikipedia, the free encyclopedia
Computer science - Wikipedia, the free encyclopedia
Automatisierung – Wikipedia
Association for Computing Machinery – Wikipedia
Computerfreak – Wikipedia
Nerd – Wikipedia
Freak – Wikipedia
graf-rudolf.com
Der will doch nur spielen » Spiele für Informatiker
BrĂĽste fĂĽr Programmierer Bild - lustich.de

Video

Video: Informatik!!! von chicalina - MySpace Video
Video: tech. Assistent fĂĽr Informatik - kommunikationstech. Assistent von Blindow Schulen - MySpace Video
YouTube - Computerprogrammierer
YouTube - Der Programmierer
YouTube - Informatica08 Umfrage 1
YouTube - Informatica08 Umfrage 2
YouTube - Informatik : Vorurteil Nr. 3
YouTube - Informatiker Blues
YouTube - Informatiker-Song