Universität Siegen  Fachbereich 12 Fachgruppe Praktische Informatik

Informationen zum Lehrmodul 

Bewertung und Auswahl von UML-Werkzeugen

Stand: 07.04.2001



  • Zusammenfassung dieses Lehrmoduls:
  • Software-Entwicklungsumgebungen sind sehr komplexe Systeme, die eine Vielzahl von Funktionen aufweisen. Dies gilt erst recht dann, wenn so komplexe Sprachen wie die UML und darauf basierende Entwicklungsmethoden unterstützt werden müssen. Wegen des Aufwands können UML-Werkzeuge nicht anwenderspezifisch entwickelt werden, sondern sind als Standardsoftware zu behandeln. Der `Entwicklungs'prozeß besteht hier i.w. darin, ein am Markt erhältliches Produkt auszuwählen und dieses an den lokalen Bedarf anzupassen. Der Auswahlprozeß spielt eine zentrale Rolle; er weist trotz gewisser Ähnlichkeiten signifikante Unterschiede gegenüber einer üblichen Systemanalyse auf und kann erhebliche Aufwände verursachen. In diesem Lehrmodul gehen wir auf die Details von Auswahlprozessen ein und stellen einen aufwandsreduzierten Auswahlprozeß vor.

  • Inhaltsverzeichnis:


  • 1   SEU als Standardsoftware
    2   Methoden zur Auswahl und Bewertung von SEU
    2.1   Ein Beispiel für einen Auswahlprozeß
    2.2   Problempunkte in Auswahlprozessen
    3   Ein aufwandsreduzierter Auswahlprozeß
    3.1   Phase 1: Grobauswahl
    3.2   Phase 2: Voruntersuchung
    3.3   Phase 3: Detaillierte Untersuchung
    Literatur
    Index

  • relevant für die Lehrveranstaltung(en):

  • Vorausgesetzte Lehrmodule:
  • empfohlen:
    Software-Entwicklungsumgebungen

  • Stoffumfang in Vorlesungsdoppelstunden: 1.0


  • Umfang in (DIN-A5-) Seiten: 18


  • URLs der Volltexte des Skripts:
  • Begleitmaterial:
  • - entfällt -

  • Änderungen gegenüber früheren Versionen:

  • 2001-04-07: Erstversion